10.11.2018

Mit unnötiger Niederlage in die Winterpause

 

FC Schönwald - FC Nagel  3:4 (1:0)

 Schiedsrichter: Schreiner (FC Waldstein) Zuschauer: 70

 

Tore: 31. Min. Pusch 1:0, 50. Min. Seibert 1:1; 66. Min. Geyer 2:1, 73. und 75. Min Pinzer 2:2 und 3:2, 80. Min Hilpert 4:2, 89. Min. Pusch 4:3

 

FC Schönwald : Lang - Pleißner, Kärner , Klerner, Fritsch ,  Mühl, Bangin, Pusch, Geyer, Groß, Wunderlich   - ATW Kick , AW Schmidt, Korlek

 

Die Heimelf war im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und lag verdient zur Pause in Führung. Im zweiten Durchgang schafftendie Gäste den Ausgleich, doch Schönwald ging durch Geyer wieder in Führung. Dann kamen acht schwache Minuten des FC Schönwald. Der verletzte Abwehrchef Schuster wurde in dieser Phase schmerzlich vermisst.  In der Schlussphase zeigten die Gastgeber noch einmal Kämpferherz, trotz hundertprozentiger Chancen reichte es nur noch zum Anschlusstreffer. So geht der FCS nach ansprechender Leistung mit einer unnötigen Niederlage in die Winterpause. Minuten bereits mit 3:0. Doch danach ließen die Hausherren die Zügel etwas zu sehr schleifen, und die Gäste schafften noch vor der Pause den Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang wurden die Gäste immer stärker. Durch einen Doppelschlag von Richter schafften sie den Ausgleich. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Ein Treffer fiel aber nicht mehr. Das Remis war gerecht.

G.Z.

 

 

04.11.2018

FC Schönwald bietet auch FC Hohenberg/Schirnding Paroli

 

FC Hohenberg/Schirnding - FC Schönwald  3:3 (3:1)

 Schiedsrichter: Scharnagl(Großkonnreuth) Zuschauer: 50

 

Tore: 2. Min. Quillitzsch1:0 FE, 9. Min. Micuda 2:0, 13. Min. Riedl 3:0, 38. Min. Geyer 3:1, 47. und 62. Min Richter 3:2 und 3:3

 

FC Schönwald : Lang - Schmidt (29. Pleißner), Kärner (46. Klerner), Fritsch  (27. Rogler), Schuster, Mühl, Richter, Cengiz, Pusch, Geyer, Groß   - ATW Kick

 

Im ersten Durchgang hatte die Heimelf legte los wie die Feuerwehr und führte nach 13 Minuten bereits mit 3:0. Doch danach ließen die Hausherren die Zügel etwas zu sehr schleifen, und die Gäste schafften noch vor der Pause den Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang wurden die Gäste immer stärker. Durch einen Doppelschlag von Richter schafften sie den Ausgleich. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Ein Treffer fiel aber nicht mehr. Das Remis war gerecht.

G.Z.

 

28.10.2018

Wie in der Vorrunde - 2:2 gegen TV Selb/Plößberg

 

FC Schönwald - TV Selb/Plößberg 2:2 (1:2)

 

Schiedsrichter: Hahn(Lindau) Zuschauer: 40

 

Tore: 37. Min. Mühl 1:0, 42. Min. Kirstein 1:1, 44. Min. Boz 1:2, 85. Min. Geyer 2:2

 

FC Schönwald : Lang - Fritsch , Schuster, Mühl, Gassenmeyer, Bangin, Pusch, Geyer, Pleißner, Schmidling, Klerner,  - Kick, Cengiz, C. Korleck

 

In einem ausgeglichenen Spiel ging die Heimelf durch Mühl verdient in Führung. Kurz vor der Pause geriet der FC Schönwald durch einen Doppelschlag der Gäste - Kirstein und Boz- trafen- in Rückstand. Nauch dem Seitenwechsel entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel auf schneebedecktem Boden. In der Schlussphase kammen die Einheimischen dann aber durch Geyer zum verdienten Ausgleich. Beide Mannschaften hatten im zweiten Durchgang kaum noch Torchancen zu verzeichnen. 

G.Z.

 

 

21.10.2018

Arzberg/Röthenbach siegt mit 5:1 in Schönwald

 

14.10.2018

Zum Rückrundenauftakt dem ungeschlagenen Tabellenführer TUS Erkersreuth das Leben schwer gemachtbeim 1:2

 

07.10.2018

 

FCS hält ASV Wunsiedel II auf Distanz

 

FC Schönwald - ASV Wunsiedel II 1:0(0:0)

 

Schiedsrichter: Schreiner (Waldstein) Zuschauer: 51

 

Tor: 55. Min. Bangin 1:0

 

FC Schönwald : Lang - Jäger, Rogler , Schuster, Kärner, Mühl, Gassenmeyer, Bangin, Pusch, Cengiz, Groß - Kick, Pleißner, Schmidling

 

 

16.09.2018

 

FCS hat SV Selb 13 II im Griff

 

FC Schönwald - SV Selb 13 II 2:0(1:0)

 

Schiedsrichter: Dotzauer (Unterkotzau) Zuschauer: 69

 

Tore: 4. Min. Pusch 1:0, 69. Min Schuster2:0

 

Die Heimelf erwischte einen Start nach Maß und ging durch Pusch früh in Führung. Inder Folgezeit war der FC die dominierenden Mannschaft, nur die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig. Entweder war der FC beim Abschluss zu unkonzentriert, oder der ausgezeichnete TW Schirmer machte die Chancen zunichte. Schönwald hätte zur Pause mit 5:0 führen können. Nach der Pause wurden die Gäste stärker, doch Schönwald ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Schuster traf noch zum hochverdienten 2:0. G.Z.

 

 

02.09.2018

 

anpfiff.info -Simon Pusch im Interview

 

Dreier des Tages. "Viele hatten Angst vor Katastrophensaison".

 

FC Schönwald - TSV Brand 3:1 (2:1)

 

Schiedsrichter: Walter (FC Waldstein) Zuschauer: 80

 

Tore: 9. und 25. Min. Pusch 1:0 u. 2:0, 43. Min Hummer 2:1, 85. Min. Pusch (FE) 3:1

 

Gelbrot: Kärner (FC) 90. wiederholtes Foulspiel

 

 FC Schönwald : Lang - Jäger, Küspert, Fritzsch, Wunderlich, Schuster, Kärner, Edelmann, Pusch, Mühl, Groß - AW Kick, Bangin(17.),Korleck(86.), Rogler(63.)

 

Mit nur drei Zählern aus den ersten sechs Begegnungen lief es zu Beginn bei den Schönwaldern denkbar ungünstig. Da kam durchaus Unruhe im Verein auf. Doch das ist mittlerweile Schnee von gestern. Gegen Brand schaffte man den dritten Dreier in Folge und schoss erneut 3 Tore.

 

Nach dem Saisonstart wurde es so manchem Schönwalder Anhänger angst und bange. Vier deutliche Niederlagen, darunter die 0:10 Klatsche in Nagel und sieben Gegentreffer in Thiersheim und gegen Erkersreuth liesen Zweifel aufkommen, ob man überhaupt kreisklassentauglich ist. Für Simon Pusch lagen die Gründe für die desaströsen Auftritte aber auf der Hand. Das waren bärenstarke Gegner und wir aben nur einen dünnen Kader. Wenn du dann noch zahlreiche Urlauber und Verletzte hast, sieht es eben mau aus. Doch gegen Furthammer wurde am letzten Wochenende beim 3:0 der Bock umgestoßen, am Donnerstag mit dem gleichen Ergebnis in Kirchenlamitz nachgelegt und heute wollte man einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt vornehmen.

 

Schwächephase überstanden

 

Der offensive Mittelfeldmann Simon Pusch, der auch immer wieder hinten aushelfen muss, konnte sich über den Auftakt gegen Brand nicht beschweren - nach einer halben Stunde hatte er bereits zweimal getroffen. "Meinem ersten Treffer ist ein Konter vorausgegangen, ich musste nach dem Querpass nur noch reinlupfen. Und beim zweiten Tor wurde die Situation nach einem Freistoß gut herausgespielt. Ich kam dann aus 10 Metern völlig frei zum Abschluss."

 

Doch damit war die Entscheidung längst noch nicht gefallen. Als die Heimelf vor der Pause einen Gang zurückschaltete, kassierte man promt den Anschlusstreffer. Und in der Drangphase der Gäste nach der Halbzeit wäre der Ausgleich möglich gewesen, hätte TW Lang nicht den Strafstoß gehalten. Besser machte es dann Handballer Pusch, der vom Punkt für die Entscheidung sorgte. "Doch ein Wermutstropfen bleibt. Hatte sich Jonas Richter letzte Woche bereits das Becken gebrochen, musste heute Jonas Küspert auch noch mit Knieverletzung raus."

30.08.2018

Aufwärtstrend hält an

FCS siegt beim VFC Kirchenlamitz II mit 3:0

VFC Kirchenlamitz - FC Schönwald 0:3 (0:3)

Schiedsrichter: Fiebig (Pechbrunn) Zuschauer: 40

Tore:  Jäger 0:1, Geyer 0:2, Pusch 0:3

Rote Karte: Geyer (FC/90. )

In einem zerfahrenen Spiel gewannen die Gäste vollkommen verdient.  Von Beginn an hatten die Schönwalder mehr von der Partie. Die Hausherren kamen kaum zu nennenswerten Chancen. Durch einen unglücklichen Torwartfeheler fiel der Führungstreffer. Bis zu Halbzeit erhöhten die Gäste noch auf 3:0. Der VFC bemühte sich im zweiten Abschnitt nochmal, doch der Anschlusstreffer wollte nicht mehr gelingen.  CJ

 

 Für den FC Schönwald spielen :

Lang, Kick, Jäger, Kärner, Fritzsch, Schuster, Groß, Edelmann, Gräf, McNally, Geyer, Pusch, Richter, Küspert, Bayreuther, Rogler, Wunderlich, Bangin, Mühl, Korleck, Gassenmeyer

 

26.08.2018

Schönwald sorgt für Überraschung

Der FC fährt mit einem 3:0 gegen Furthammer den ersten Saisonsieg ein.

FC Schönwald - BSC Furthammer 3:0 (1:0)

Schiedsrichter: Meyer (Martinlamitz) Zuschauer: 90

Tore: 37. Min. Küspert (FE) 1:0, 82. Min. Richter 2:0, 90. Min. Edelmann 3:0

Rote Karte: Muzaffer Sözen (BSC/60. wegen Tätlichkeit)

Es war ein Spiel auf Augenhöhe und kein Tabellenunterschied festzustellen. Der Gast hatte die erste Möglichkeit, doch FC-Keeper Lang war auf der Hut. Nach einem Foul an Richter ging der FC dur einen Foulelfmeter in Führung. In der Folgezeit war das Spiel sehr kampfbetont. Nach dem Platzverweis für Sözen (BSC) hatte die Heim elf dann etwas mehr vom Spiel. Der Sieg des FC geht aufgrund einer guten Mannschaftsleistung in Ordnung, ist jedoch um einen Treffer zu hoch ausgefallen.  G.Z.


25.08.2018

Schwieriger Saisonstart 2018/19

Nach dem schweren Auftaktprogramm hat man zur Zeit nur 1 Punkt aus dem Spiel beim TV Selb/Plößberg auf der Habenseite.

Es gilt nun in den nächsten Spielen Punkte zu sammeln und  Distanz zu den Abstiegsplätzen zu schaffen.