2011

Diesem Jahr fielen Arbeiten an wie z.B. Verlegung eines neuen Bodens in der Bratwurstbude (Norbert und Jörg Korlek), Reinigung der Garagendächer (Ralf Wolfermann, Mirko Wunderlich, Florian Mühl, Michael Fischer, Heinrich Rausch), Streichen der Garage (Ralf Wolfermann), Grundreinigung der Duschkabinen (Ralf Wolfermann, Markus Korlek) und Verlegung der ECORASTER Bodengitter.

Aufgrund der notwendigen Verbesserung und Befestigung des Bodens neben dem FC-Heim, zählte die Verlegung der ECORASTER Bodengitter zu den aufwändigsten Arbeiten auf dem Gelände. Mit Hilfe von Hartmut Manzei spendete die Firma purus Arzberg GmbH komplett alle benötigten Bodengitter. Ende Juni bis Ende August arbeiteten wöchentlich vor allem Mirko Wunderlich, Michael Fischer, Thomas und Uli Korlek, an der Verlegung. Es musste der Boden ausgehoben, Frostschutz, Fundamente für ein mögliches späteres Vordach und Split zur Begradigung eingebracht werden. Das ECORASTER Bodengitter schützt den Boden vor Schäden durch laufende Lieferungen und ermöglicht ein besseres Abfließen von Wasser, da sich dieses auch nicht mehr in großer Menge ansammeln kann.

Großer Dank gilt der Firma purus Arzberg GmbH, die mit dieser großzügigen Spende eine Bodenbefestigung erst ermöglichte. Herzlicher Dank gilt natürlich vor allem auch den freiwilligen Helfern, die hunderte Arbeitsstunden und somit viel Freizeit für den FC investierten.

 


2012

Dieses Jahr wurden die Pflastersteine vor dem Vereinsheim neu gesetzt. Dies wurde erforderlich, da bereits erhebliche Unebenheiten durch Lkw´s, z.B. Getränke- oder Gaslieferungen, entstanden und Regenwasser nicht mehr abfließen konnte. Nun war es an der Zeit, die seit 1975 gelegten Pflastersteine neu zu verlegen.

Uli und Thomas Korlek, Georg Müller, Markus Aschenbrenner, Michael Fischer, Markus Korlek und vor allem Mirko Wunderlich haben unzählige Arbeitsstunden verbracht, die Pflastersteine heraus zunehmen, zu putzen und neu zu verlegen.

Danke an die freiwilligen Helfer, die ihren Arbeitseinsatz für den FC investierten.



2013

In diesem Jahr wurde der Ballfang neu instand gesetzt und mit einem neuen Netz versehen.
Die Spieler der 1. Mannschaft haben auch am Arbeitsdienst teilgenommen so dass einige Dinge gemeinsam erledigt werden konnten.
Die Vorstandschaft möchte sich bei den Mitgliedern bedanken, vor allem an den Bauausschuss mit Mirko Wunderlich und seinen Helfern, die Platzwarte Michael Fischer und Thomas Korlek die unzählige Arbeitsstunden für die Sportanlage investierten.
Kräftig investiert wurde in eine neue Heizungsanlage. Die Erneuerung der Heizzentrale war dringend erforderlich da die Heiz- und Reparaturkosten der seit über 30 Jahren alten Heizzentrale extrem gestiegen sind. Durch die Modernisierung sind wir auf dem aktuellen Stand der Technik und können somit den Verbrauch gegenüber der alten Heizungsanlage erheblich senken.
Ein herzliches Dankeschön an unsere Feuerwehr Schönwald die nach langer Trockenheit den FC-Sportplatz bewässert haben.
Stefan Magdt hatte bis zum späten Abend mit seinem privaten Arbeitsgerät beim bewässern des Sportplatzes unterstützt. Vielen Dank !

 



2014

 

Wir haben uns einen neuen Rasentraktor angeschafft, da der bisherige 9 Jahre alte Rasentraktor erhebliche technische Mängel aufwies und nicht mehr zuverlässig das Sportgelände gemäht werden konnte. Dass der Traktor nicht umsonst ist, zeigt die Tatsache dass sich wöchentlich ca. 80 Kinder und Jugendliche sowie 40-50 Erwachsene auf dem Sportgelände zum Training bzw. Heimspiel tummeln.

 

 

2014

Die in die Jahre gekommene Zuschauerbarriere aus
anthölzern, wurde nun auch hinter den beiden Toren durch verzinkte Rohre ersetzt.
Zu verdanken ist es Josef Reimer der sich zusammen mit Siegfried Wilfert und Knut Aschenbrenner der Erneuerung der Zuschauerbarriere angenommen haben.
Unterstützt wurden Sie durch die Firma KAMA die ihre Maschinen zum Bearbeiten der Verbindungsstücke zur Verfügung gestellt hatte und der Schlosserei Thomas Hörl zum biegen einiger Rohre.

 

Wir danken den Spendern durch die die Finanzierung möglich wurde, Bügermeister Klaus Jaschke, Ralf Wolfermann, Martin Mocker und Hartmut Wimmer.